Stellungnahme des geschäftsführenden CDU-Kreisvorstandes zur egw

Die CDU im Kreis Borken verfolgt nach den Millionenverlusten der kreiseigenen Müllentsorgungsgesellschaft EGW durch hochspekulative Zinsgeschäfte die Entwicklung mit großer Sorge. Genau wie die Bürgerinnen und Bürger im Kreis fragen sich die vielen ehrenamtlichen und engagierten Kommunalpolitiker, warum sich ein öffentliches und gebührenfinanziertes Unternehmen bei Spekulationsgeschäften versucht.

50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Borken erlebten auf Einladung von Johannes Röring turbulente EM-Tage in Berlin

Eine Besuchergruppe von 50 Personen aus seinem Wahlkreis hatte vor kurzem der CDU – Bundestagsabgeordnete Johannes Röring in Berlin zu Gast. Neben vielen Neumitgliedern der CDU im Kreis Borken konnten auch einige Mitglieder der Jungen Union die Reise antreten und hatten so die Möglichkeit, in vier spannenden Tagen Berlin kennen zu lernen.

„Große Klappe, viel dahinter!“

Die beiden CDU- Bundestagsabgeordneten Johannes Röring und Jens Spahn möchten die Jugendlichen ihres Wahlkreises auf den sechsten Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag aufmerksam machen und sie vor allem dazu aufrufen, selber mitzumachen. In diesem Jahr steht der Workshop unter dem Motto „Große Klappe, viel dahinter!“.

Spahn und Röring sollen wieder kandidieren - Einstimmiges Votum vom CDU-Kreisvorstand

Der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Borken hat in seiner Sitzung am gestrigen Abend die
beiden Bundestagsabgeordneten des Kreises, den CDU-Kreisvorsitzenden Jens Spahn MdB und
Johannes Röring MdB, einstimmig erneut nominiert.

Beide sollen bei der Bundestagswahl im
Herbst 2009 wieder in ihren Wahlkreisen antreten.

Henndrik Wüst - Bürgersprechstunde in Isselburg

Um für die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises da zu sein, führt der Landtagsabgeordnete Hendrik Wüst regelmäßige Bürgersprechstunden in den verschiedenen Orten seines Wahlkreises durch.

Dieses Mal kommt Hendrik Wüst nach Isselburg-Anholt.

Schule im ländlichen Raum - hat Zukunft!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde
der CDU im Kreis Borken,

in einer Rede der Ministerin für Schule und Weiterbildung, Barbara Sommer, vor dem Plenum des nordrhein-westfälischen Landtages am 24. Mai 2007
heißt es: „In diesen Tagen können wir verschiedenen
Quellen entnehmen, dass die Gemeinden Horstmar
und Schöppingen ein neues Schulmodell für Ihre
Kommunen wollen.“